Das Ostseebad Prerow

Prerow auf dem Darß ist im Westen begrenzt durch den urwaldlichen Darßwald und den naturbelassenen Weststrand, im Süden durch die reizvolle Boddenlandschaft und im Norden durch die Ostsee mit “unendlich” langen Stränden mit weißem “Puderzuckersand”. Prerow ist ein ehemaliges Seefahrer- und Fischerdorf, blickt jedoch auch auf eine 100jährige Tradition als Badeort zurück.

 

Das Ortsbild wird heute noch bestimmt durch viel Grün, sehr großzügige Grundstücke, nur eineinhalbstöckige Häuser, viele noch unter Reet mit “Darßer Türen”. Neben dem Badeleben bietet Prerow ideale Wassersportbedingungen, etwa für Surfer usw.

 

Für  Reiter ist  der Darß ein wahres Eldorado. Zahlreiche Reiterhöfe bieten auch für Kinder Reitmöglichkeiten an. Beliebt sind auch die Kutschfahrten zum Darßer Leuchtturm. Viele Radwege laden zu Radtouren durch die einzigartige Nationalparklandschaft ein. Strand- und Waldwege bieten zahlreiche Möglichkeiten für Spaziergänge und Wanderungen. Inline-Skater sollten ihre Skates nicht vergessen, die Radwege resp. asphaltierten Deichwege sind ideal für ihren Sport. Schiffsausflugsfahrten werden auf Bodden und Ostsee angeboten. Auch Rundflüge über den Darß sind möglich. Zahlreiche Ausflugsziele - seien es die alten Hansestädte Rostock und Stralsund, sei es die Mecklenburger Seenplatte - sind schnell zu erreichen.

Im Spätsommer/Herbst darf  man auf keinen Fall die allabendliche Zwischenlandung der Kraniche auf der Vogelinsel Kirr verpassen. Unvergeßlich ist im Winter der Eindruck, wenn Ostsee, Strand  und Bodden vereist resp.verschneit sind.

Der Darß gehört zu den wildreichsten Gebieten Deutschlands, Jagdmöglichkeit kann ev. auf Anfrage vermittelt werden. Erfreulich sind die moderaten Preise für Speisen und Getränke, sowohl am Strand als auch in Restaurants.

Sehr viele  Veranstaltungen, seien es Führungen in die Natur, seien es Veranstlatungen für Kinder und insbesondere auch kulturelle Veranstaltungen runden den Urlaub ab.

 

 

 

Übersetzer / Translator:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Lux